Die Idee zu diesem sehr einfachen Rezept stammt von Jamie Oliver. Ich gehöre nicht zu den wirklichen Fans, aber ich schaue gerne Kochsendungen. Natürlich wurde bei ihm alles noch mit Käse überbacken und Fleisch gab es auch dazu. Es funktioniert aber auch super ohne Käse und statt Fleisch gab es gebratene Kräuterseitlinge. Und dazu einen sehr leckeren Rucolasalat mit Balsamico und Olivenöl.

Man benötigt:

250 g Couscous
325 ml Gemüsebrühe
2 Auberginen
2 getrocknete Tomaten
1 Frühlingszwiebel
2 El Ajvar
1 El Olivenöl

So geht’s:

Die Auberginen am Stück in eine flache Auflaufform geben und bei 200° ca. 30 – 45 Minuten im Ofen garen (je nach Größe der Aubergine). Die Auberginen sind gar, wenn sie zusammenfallen und weich sind. Die Haut bekommt dabei Falten (die der Auberginen…). Wenn die Aubergine gar ist, aus dem Ofen nehmen und halbieren. Mit der Haut nach unten in die Auflaufform legen.

In der Zwischenzeit die getrockneten Tomaten in Streifen schneiden und im Olivenöl anschwitzen. Die Frühlingszwiebel in Streifen schneiden und dazugeben. Den Couscous dazugeben, kurz mit anschwitzen. Die Gemüsebrühe dazugießen, kurz aufkochen, Topf vom Herd nehmen und den Couscous ca. 5 Minuten quellen lassen.

Die Auberginenhälften mit dem Couscous bedecken.