Auberginenturm

Ich habe ja schon oft erwähnt, dass es bei mir einige türkische Läden gibt. Ich habe es aber geschafft, nochmal einen neuen zu entdecken – der liegt in einer Straße, in der ich bisher noch nicht viel unterwegs war, obwohl sie 5 Minuten von meiner Haustür entfernt ist. Fazit: Öfter mal neue Wege gehen und auch Läden, die unscheinbar sind, eine Chance geben. Denn in dem für mich neuen Laden habe ich runde Auberginen entdeckt. Die fand ich so schön, dass ich gleich eine eingepackt habe. Der Verkäufer war gerade dabei zu kochen, es stand schon einiges im Laden. Ich war so perplex, dass ich nicht nachgefragt habe, bestimmt bietet er einen Mittagstisch oder so an. Auf jeden Fall bin ich mal wieder begeistert. Man kann schöne große Scheiben aus der runden Aubergine schneiden. Geschmacklich konnte ich keinen großen Unterschied feststellen, dafür esse ich Auberginen zu selten. Aber hübsch sind die runden Auberginen auf jeden Fall:

Runde Aubergine

Auberginen-Turm mit Risotto-Füllung
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit gesamt
 
Autor:
Zutaten
Für die Aubergine:
  • 1 runde Aubergine oder 2 normale Auberginen
  • Öl zum Braten
  • reichlich Salz, um die Aubergine zu entwässern
Für das Risotto:
  • 150 g Risotto-Reis
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 getrocknete Tomaten
  • 2 frische Tomaten
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL Tomatenmark
Für die Joghurtsoße:
  • 200 ml Sojajoghurt natur
  • 4 EL gehackte Kräuter (z.B. Thymian, Petersilie, Schnittlauch)
Zubereitung
Aubergine vorbereiten:
  1. Aubergine in ca 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  2. Scheiben auf einen Teller mit Salz legen und die Oberseite ebenfalls salzen. Stehen lassen.
Risotto:
  1. Zwiebel fein würfeln und im Sonnenblumenöl anschwitzen.
  2. Reis dazugeben und ebenfalls kurz anschwitzen.
  3. Mit Brühe ablöschen, sodass der Reis bedeckt ist. Immer, wenn die Brühe fast verkocht ist, den Reis wieder mit Brühe bedecken bis er keine Brühe mehr aufnimmt (das kann auch mal mehr oder weniger Brühe sein).
  4. Bei der letzten Runde Brühe die getrockneten Tomaten in Streifen schneiden, die frischen Tomaten grob würfeln und beides zusammen mit dem Tomatenmark zum Risotto geben.
  5. Köcheln lassen bis die Brühe komplett verkocht und der Reis gar ist (ca. 20 - 25 Minuten).
Aubergine braten:
  1. Aubergine mit einem Küchentuch abtupfen und so gut wie möglich von Salz befreien.
  2. In Olivenöl von beiden Seiten jeweils 2 - 3 Minuten scharf anbraten.
  3. Auf einem Küchentuch kurz ruhen lassen, damit überschüssiges Öl austritt.
  4. Joghurtsoße:
  5. Den Sojajoghurt mit den gehackten Kräutern verrühren.
  6. Anrichten:
  7. Die Aubergine mit dem Risotto schichten, zum Schluss reichlich Joghurtsoße über den Turm geben.