Eine Bechamel kann man für viele Rezepte verwenden. Ich nutze sie als Sahnesoßenersatz, zum Überbacken von Lasagne und Pizza oder auch beim Raclette. Sie ist schnell hergestellt und lässt sich beliebig variieren. Wer sie zum Überbacken nehmen möchte, kann sie länger einkochen lassen oder einfach weniger Flüssigkeit nehmen.

Bechamel
 
Zutaten
  • 1 EL Rapsöl
  • ¼ l Gemüsebrühe
  • ¼ l Hafer oder Soja Cuisine (oder jede andere pflanzliche Sahne nach Wunsch)
  • 1 EL Mehl
Zubereitung
  1. Öl im Topf erhitzen.
  2. Mehl hinzufügen und mit einem Schneebesen unterrühren.
  3. Mit der Gemüsebrühe nach und nach ablöschen und alles einkochen lassen bis es schön cremig ist. Immer weiter rühren, sonst brennt die Bechamel schnell an.
  4. Zum Schluss Hafer Cuisine unterrühren und kurz aufkochen lassen.