Tofupfanne 1

Auf so ziemlich jedem veganen Blog findet man irgendeine Variante von Rührtofu (alias Rührei). Bei mir heißt das Ding einfach Tofupfanne und ich bin noch nicht wirklich auf die Idee gekommen, das als Rührei-Ersatz anzusehen. Das liegt wohl daran, dass ich Rührei nie mochte 😉 Aber ich glaube, die Tofupfanne findet es nicht schlimm, so zu heißen. Ob man dieses Rezept nun zum Frühstück oder als kleinen Snack zwischendurch isst, ist im Prinzip auch egal. Bei mir landet es auf dem Tisch, wenn ich schnell etwas zu essen brauche.

Tofupfanne 2

Express-Tofupfanne (oder auch: Gemüse-Rührtofu)
 
Autor:
Zutaten
  • 200 g Tofu
  • 1 EL Öl zum Braten
  • 2 EL Wasser
  • 1 Möhre
  • 1 Pastinake
  • 2 Blätter Mangold
  • Gewürze und Kräuter nach Belieben (z.B. Paprika und Oregano)
  • 1 Prise Salz
Zubereitung
  1. Mangoldblätter vom Stiel trennen, den Stiel in feine Streifen schneiden. Blätter in grobe Streifen schneiden.
  2. Tofu mit der Hand ausdrücken, sodass er möglichst wenig Flüssigkeit enthält.
  3. Mit der Hand zerbröseln und in einer Pfanne kross anbraten.
  4. Geschnittene Mangoldstiele dazugeben und kurz mit anbraten.
  5. Möhre und Pastinake raspeln und zusammen mit den Mangoldblättern zum Tofu geben. Wasser dazugeben. Alles auf mittlerer Hitze ca. 4 Minuten garen lassen.
  6. Zum Schluss würzen und mit Salz abschmecken.
Tipps
Schmeckt besonders lecker mit Joghurtdipp und Fenchelgrün