Ich bin ein Fan von Süßlupinenschrot! Das Zeug schmeckt super und hat noch viele andere Vorteile (dazu werde ich sicher bald etwas schreiben). Heute habe ich damit Paprika gefüllt.

Man benötigt:

100 g Süßlupine
250 ml Wasser
1 TL Paprikapukver
2 Paprikas
1 EL Bärlauchpesto (oder auch nicht)
2 getrocknete Tomaten (im Sommer frische Tomaten)
1 Frühlingszwiebel
Öl zum Anbraten
Kräuter nach Belieben (bei mir: Thymian, Oregano, Rosmarin)
ca. 200 ml passierte Tomaten
1 Packung Tofu Rosso von Taifun

So geht’s:

Wasser kochen und mit dem Süßlupinenschrot und dem Paprikapulver vermischen. 15 Minuten quellen lassen.

Paprika halbieren und garen (im Dampfgarer ca. 10 Minuten, im Ofen je nach Paprika 10 – 20 Minuten).

Die getrockneten Tomaten in Streifen schneiden, die Kräuter hacken und die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Den Süßlupinenschrot in Öl anbraten, die getrockneten Tomaten, Frühlingszwiebel und Kräuter dazugeben. Die passierten Tomaten dazugeben und alles kurz zusammen aufkochen lassen. Die Paprika damit füllen. Wer will, kann alles nochmal kurz in den Ofen geben, aber eigentlich ist das nicht wirklich nötig.

Den Tofu in Würfel schneiden und sehr scharf anbraten (dann schmeckt er am besten). Alles zusammen servieren.

Ohne den Tofu ist das Rezept im Sommer (wenn Paprika Saison hat) regional möglich.