Oatly macht derzeit Werbung für die neue Barista-Variante ihrer Hafermilch. Ich vermute mal, dass die sich besonders gut schäumen lässt und man damit diese coolen Kunstwerke auf Kaffee machen kann. Ich bin schon lange ein absoluter Fan von Oatly. Die Hafermilch mit Kalzium ist die einzige pflanzliche Milch, die ich nun seit über einem Jahr trinke. Davor habe ich immer mal wieder gewechselt, weil ich irgendwie doch nicht zufrieden war. Die Oatly ist auch die erste pflanzliche Milch, die sogar Normalmilch-Trinker, die uns besuchen, richtig gerne mögen. Als ich unter einem Beitrag, in dem es um die neue Barista-Milch ging, schrieb, dass ich auch die „normale“ Oatly ohne Probleme für meinen Kaffee aufschäume, habe ich viele Rückfragen diesbezüglich bekommen. Es scheint sich noch nicht herumgesprochen zu haben, dass das geht. Daher dieser Beitrag – wer also auf der Suche nach einer Milchalternative ist, die man im Normalfall im Bioladen bekommt und die sich gut schäumen lässt, sollte mal bei Oatly zuschlagen. Eine Einschränkung gibt es aber: Die Milch darf nicht zu heiß werden. Ich schalte meinen Milchschäumer dann einfach aus und schäume kurz kalt weiter.

img_20161113_101048

Als Oatly-Fan (wann kommt endlich der Joghurt nach Deutschland?) werde ich die Barista-Variante trotzdem mal testen, wenn ich sie in die Finger bekomme…

Ach ja, unser Kaffee kommt nach langem Suchen von Coffee Circle. Aber das ist eine längere Geschichte. Es lohnt sich jedenfalls, dort mal vorbeizuschauen, wenn ihr auf der Suche nach gutem Kaffee seid. Die haben auch mal einen Beitrag darüber geschrieben, wie sich welche pflanzliche Milch schäumen lässt. Die Erfahrungen decken sich mit meinen, den Artikel kann ich euch also sehr ans Herz legen: http://www.coffeecircle.com/blog/milchsorten-test/