Wachtelbohnen kennt wohl kaum jemand – ich kannte sie zumindest bis zu meinem 30. auch nicht. Aus Neugier gekauft musste ein Rezept her und dieses hier ist mittlerweile eins unserer Lieblingsgerichte!

Das Rezept funktioniert nur richtig, wenn man wirklich Wachtelbohnen verwendet. Andere Bohnen gehen zwar auch, aber der Geschmack ist nicht zu vergleichen.

Italienischer Wachtelbohneneintopf
 
Zutaten
  • 500 g gekochte Wachtelbohnen (aus der Dose oder selbst gekocht)
  • 2 Tomaten
  • 4 getrocknete Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 250 ml Riesling (veganen Weißwein gibt es entweder beim Winzer des Vertrauens oder z.B. bei Veganic)
  • einen guten Schuss Olivenöl
  • 2 EL Margarine oder Pflanzenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • ca. 4 EL frische Petersilie (es geht auch gefrorene Petersilie)
Zubereitung
  1. Zwiebel in halbe Ringe schneiden und in Pflanzenöl andünsten bis sie glasig sind.
  2. Getrocknete Tomaten in Streifen schneiden und kurz mitdünsten.
  3. Knoblauch fein hacken und ebenfalls mitdünsten.
  4. Wachtelbohnen dazugeben.
  5. Weißwein langsam dazugießen und alles gut durchrühren.
  6. Frische Tomaten vierteln und dazugeben.
  7. Alles kurz aufkochen lassen.
  8. Zum Schluss frische Petersilie kleinhacken und unterrühren.
  9. Vor dem Servieren einen guten Schuss Olivenöl ans Essen geben. Am besten kommt der Geschmack des Olivenöls zur Geltung, wenn das Öl nicht mit erhitzt wird.