Die klassische Kartoffelsuppe kennt vermutlich jeder. Herbstlich wird die Suppe mit Kürbis und Pfifferlingen.

Kartoffel-Kürbissuppe mit gebratenen Pfifferlingen
 
Autor:
Zutaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 1 Stange Lauch
  • ¼ Knollensellerie
  • 600 Gramm Kartoffeln (mehlig kochend)
  • ½ Butternut-Kürbis
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe (kräftig)
  • 250 ml Hafer Cuisine
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • 3 Stängel Petersilie
Zubereitung
  1. Zwiebeln, Sellerie und Karotte schälen und würfeln.
  2. Lauch putzen und in Scheiben schneiden.
  3. Kartoffeln und Kürbis schälen (Kerngehäuse entfernen) und grob würfeln.
  4. Zwiebel in etwas Öl glasig dünsten.
  5. Restliches Gemüse inkl. Petersilie dazugeben, kurz anbraten.
  6. Mit Gemüsebrühe aufgießen. Alles aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten garen.
  7. Mit einem Stabmixer pürieren. Hafer Cuisine dazugeben. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Hitze runterschalten, Suppe ohne zu kochen ziehen lassen.
  9. Pfifferlinge putzen (am besten mit einem weichen Bürstchen) und in einer Pfanne mit etwas Öl scharf anbraten. Erst auf dem Teller zur Suppe geben.