Eigentlich ist es nicht nötig, dafür extra ein Rezept zu schreiben. Aber ich sitze manchmal da und weiß nicht wirklich, was ich kochen soll. Vielleicht schaut hier ja jemand rein, dem es genau jetzt auch so geht und er denkt: „Stimmt, Knoblauchbaguette ist auch mal ne Idee!“. Außerdem ist das eine super Sache, um nicht mehr ganz so frisches Baguette oder anderes Brot noch in ein gutes Essen zu verwandeln.

Knoblauchbaguette gehört zu den typischen Gerichten in Südfrankreich und seit meinem Urlaub weiß ich auch weshalb: Der Knoblauch dort ist unglaublich!

Man benötigt:

1 Baguette
4 Knoblauchzehen
Olivenöl

So geht’s:

Das Baguette in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Koblauchzehen halbieren und die Baguettescheiben damit einreiben. Reichlich Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Baguette von beiden Seiten goldbraun anbraten.

Dazu passt ein einfacher grüner Salat und Sekt!