kuerbiscappu

Im Kochbuch „Vegan genial“ gibt es ein Rezept für einen Kürbis-Cappuccino. Ich mache meine Kürbissuppe weiter nach meinem Lieblingsrezept, aber das Anrichten als Cappuccino finde ich so genial, dass ich diese Idee übernommen habe. So wird aus einer einfachen Suppe ein kleiner Hingucker, wenn man mal Gäste hat oder einen lieben Menschen verwöhnen will – z.B. sich selbst 😉

Kürbis-Cappuccino mit Petersilienchips
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit gesamt
 
Autor:
Portionen: 4
Zutaten
  • ½ Hokkaido
  • ½ Butternut
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • ca. 1 cm Ingwer
  • 1 Scheibe Weißbrot
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 2 EL Balsamico
  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 Petersilienwurzel
Zubereitung
  1. Butternut schälen und entkernen. In grobe Würfel schneiden.
  2. Hokkaido entkernen, in grobe Würfel schneiden und zusammen mit dem Butternut scharf anbraten. Hitze runterschalten.
  3. Zwiebel in Streifen schneiden und mit glasig andünsten.
  4. Knoblauch schälen, grob hacken. Ingwer grob würfeln. Beides ebenfalls mit andünsten.
  5. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Brot dazugeben.
  6. Minuten köcheln lassen.
  7. In der Zwischenzeit Petersilienwurzel schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  8. In etwas Öl kross anbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Bei Seite stellen.
  9. Balsamico und 150 ml Kokosmilch zur Suppe geben.
  10. Alles mit einem Stabmixer pürieren.
  11. Restliche Kokosmilch aufschäumen.
  12. Kürbissuppe in ein Glas geben, mit einem Löffel Kokosschaum garnieren.
  13. Petersilienchips dazugeben.