Eigentlich ist es seltsam, dass ich Panna Cotta erst mache, seitdem ich mich vegan ernähre. Das ist ja eigentlich einer der Sahne-Klassiker schlechthin. Noch dazu mit Gelatine. Die pflanzliche Alternative muss sich dabei aber keineswegs verstecken.

Schoko-Panna-Cotta mit selbstgemachtem Haselnusskrokant
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit gesamt
 
Autor:
Portionen: 2
Zutaten
  • 500 ml Hafer Cuisine
  • 1 Päckchen Agartine
  • 2 EL Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 3 EL Kakaopulver
  • 1 TL Margarine
  • 2 TL Zucker
  • 4 EL gehackte Haselnüsse
Zubereitung
Panna Cotta:
  1. Vanilleschote halbieren und auskratzen.
  2. Vanillemark mit allen anderen Zutaten verrühren und 2 Minuten aufkochen. Die Vanilleschoten kann man mitkochen und am Schluss entfernen, so kommt noch mehr Vanillearoma in die Hafersahne.
  3. Die heiße Masse in ausgespülte Gläser oder kleine Tassen geben (die müssen natürlich hitzebeständig sein) und im Kühlschrank mindestens 30 – 40 Minuten abkühlen lassen.
Haselnusskrokant:
  1. Margarine in einer Pfanne erhitzen.
  2. Zucker dazugeben. So lange erhitzen bis sich Margarine und Zucker gut verbunden haben, aber noch nicht braun sind (dauert ca. 30 Sekunden).
  3. Haselnüsse dazugeben, mit dem Zucker verrühren und sofort bei Seite stellen.
  4. Zum Schluss Panna Cotta auf einen Teller stürzen - den Rand kann man vorsichtig mit einem Messer lösen. Haselnusskrokant darauf verteilen.