Spitzkohl Schupfnudeln

Eigentlich ist Spitzkohl ja nicht gerade ein wahnsinnig beliebtes Gemüse. Und eigentlich mag ich vegane Wurst auch nicht so unbedingt. Aber bei diesem Rezept passt einfach alles zusammen und es ist unglaublich lecker. Bei den Schupfnudeln ist es schwierig, genaue Mengenangaben zu machen. Je nach Kartoffelsorte braucht man mal mehr, mal weniger Mehl. Ich mache sie immer nach Gefühl, deshalb ist die Mengenangabe auch eher als Richtwert zu verstehen. Natürlich kann man auch fertige Schupfnudeln nehmen, sofern man welche in vegan findet.

Schupfnudeln mit Spitzkohl und veganer Chorizo
 
Autor:
Portionen: 3
Zutaten
  • 500 g Spitzkohl
  • 300 g mehligkochende Kartoffeln
  • 1 Prise Salz
  • Pfeffer und Salz zum Abschmecken
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Rapsöl
  • 2 EL Weißweinessig
  • Optional 1 EL Ei-Ersatz
  • 1 TL Kümmel, ganz
  • 200 g Mehl, am besten Spätzlemehl
  • 2 vegane Chorizo (z.B. von Wheaty)
Zubereitung
  1. Kartoffeln schälen und kochen.
  2. Spitzkohl in feine Streifen schneiden und in etwas Öl scharf anbraten bis er eine braune Farbe bekommt. Kümmel dazugeben und kurz mit anbraten.
  3. Hitze runterschalten, Gemüsebrühe und Essig dazugeben und ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  4. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  5. Die gekochten Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer oder einer Kartoffelpresse zerdrücken.
  6. Kartoffeln, Salz und Mehl (und evtl. Ei-Ersatz) vermengen und gut durchkneten. Es sollte ein elastischer Teig entstehen, der sich nicht feucht anfühlt. Das Mehl am besten nur portionsweise dazugeben, um die Konsistenz überprüfen zu können. Der Teig sollte sich auch ohne viel Mehl auf einer glatten Oberfläche zu einem langen Teigstrang rollen lassen.
  7. Aus dem Teig etwas bleistiftdicke Würstchen rollen. In 3 - 4 cm große Stücke schneiden, die Enden kurz in der Hand glattrollen und auf einen Teller mit Mehl geben, sodass die Schupfnudeln nicht aneinander kleben.
  8. In einem Topf ausreichend Wasser zum Kochen bringen.
  9. Schupfnudeln in einem Sieb von überschüssigem Mehl befreien und portionsweise in das kochende Wasser geben. Sobald sie an der Oberfläche schwimmen, mit einer Nudelkelle oder einem Spaghettilöffel aus dem Wasser nehmen.
  10. Man kann die Schupfnudeln nun so zum Spitzkohl geben. Einen besseren Geschmack bekommen sie, wenn man sie vorher kurz in etwas heißem Öl anbrät.
  11. Chorizo in Scheiben schneiden, kurz scharf anbraten und am Ende über das fertige Essen geben.