Das Thema Frühstück taucht immer mal wieder auf, wenn es um vegane Ernährung geht. Es gibt mittlerweile sogar eigene Kochbücher dafür. Ich werde auch immer wieder gefragt, was ich eigentlich zum Frühstück esse. Keine Ahnung, ob es mir auch so gehen würde, wenn ich mich nicht vegan ernähren würde, aber Brötchen mit Marmelade ist mir mittlerweile einfach zu langweilig. Unter der Woche esse ich meistens Frühstück, das ich gut mit zur Arbeit nehmen kann, weil es mir zu Hause dafür noch zu früh ist. Schnell muss es dann auch noch gehen.

Bevor jetzt jemand über Provamel oder Soja schimpft: Ich habe damit kein Problem und schimpfen dürft ihr somit gerne woanders.

Für alle, die weder mit Provamel, noch mit Soja ein Problem haben: eine leckere Kombi zum Frühstück ist der Sojaquark mit Granatapfel, Walnüssen und etwas Ahornsirup. Dafür braucht es kein Rezept 🙂