Dieses Gericht heißt bei uns eigentlich Tarte, genau genommen ist es aber eher eine Quiche. So oder so ist das ein Rezept für alle, die es cremig mögen. Für die Füllung habe ich den „Quark“ von Provamel benutzt, es geht aber jeder vegane ungesüßte Joghurt – dann nehmt ihr am besten 1 EL Kichererbsenmehl mehr.

Hinweis: Normalerweise wird bei Mürbeteig immer ein recht großer Aufwand betrieben, die Margarine in kleine Stücke geschnitten, bestimmte Schritte eingehalten usw. Ich schmeiße einfach immer alle Zutaten in meine Küchenmaschine und nach 3 Minuten habe ich einen perfekten Mürbeteig. Auch von Hand habe ich einfach immer alle Zutaten geknetet (dann aber die Margarine vorher grob in Würfel geschnitten), ohne mich an feste Regeln zu halten. Bei mir hat das bisher immer bestens funktioniert, deshalb gebe ich das auch so weiter.

Vollkorn-Gemüsequiche
 
Zutaten
Für den Teig
  • 100 g Weizenvollkornmehl
  • 50 g Weizenmehl Type 550
  • ½ TL Salz
  • ¼ TL Backpulver
  • 85 g gekühlte Margarine
  • 2 EL kaltes Wasser
Für die Füllung
  • 1 Zucchini
  • 100 g Tiefkühlerbsen (müssen nicht aufgetaut sein)
  • 4 Karotten
  • 250 ml Hafer Cuisine
  • 5 EL Sojaquark
  • 1 EL Kichererbsenmehl
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • ½ TL Salz
Zubereitung
Teig vorbereiten
  1. Alle Zutaten vermischen und zu einem glatten Teig kneten. Teig in den Kühlschrank stellen.
Füllung vorbereiten
  1. Zucchini längs halbieren und in Scheiben schneiden.
  2. Karotten schälen und fein würfeln.
  3. Zucchini und Karotten in einer Pfanne 5 Minuten scharf anbraten. Erbsen dazugeben, ebenfalls kurz mitbraten. Herd ausschalten, Gemüse abkühlen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die übrigen Zutaten zu einer festen Creme verrühren, das Kichererbsenmehl muss vollständig untergerührt sein.
Quiche vorbereiten und backen
  1. Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen und den Boden und Rand einer Quiche-Form damit auslegen. Tipp: Statt den Teig auszurollen und zu versuchen, ihn am Stück in die Form zu bekommen, kann man kleine Kugeln formen, die man in die Form drückt und so nach und nach einen Boden mit Rand formen. Ein Fetten der Form ist nicht nötig, da der Teig genug Fett enthält.
  2. Gemüse gleichmäßig auf dem Boden verteilen.
  3. Quarkmasse darübergeben und ebenfalls gleichmäßig verteilen.
  4. Die Quiche backt bei 230° Ober-/Unterhitze 45 Minuten im Ofen auf mittlerer Schiene.