Buchweizen-Bolognese

Wieder mal so ein Essen, das total öko klingt, aber überraschend gut schmeckt. Entstanden ist es, weil ich nach einer Bulgur-Alternative ohne Weizen und Dinkel gesucht habe. Buchweizen-Bulgur gibt es im Bioladen. Er schmeckt viel intensiver als Weizen und ich denke, die einen werden ihn hassen, die anderen lieben 😉

Die Zucchini-Spaghetti sind wie immer mit dem Spiralschneider entstanden und wurden 3 Minuten in der Pfanne gedünstet.

Zucchini-Spaghetti mit Buchweizenbolognese
 
Arbeitszeit
Kochzeit
Zeit gesamt
 
Autor:
Portionen: 2 - 3
Zutaten
  • 100 g Buchweizen-Bulgur
  • 300 ml Wasser
  • 400 ml passierte Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • Paprika und Salz
  • 4 Zucchini
Zubereitung
  1. Bulgur gut durchspülen. Wasser zum Kochen bringen und Bulgur darin ca. 10 Minuten kochen.
  2. In der Zwischenzeit Zucchini mit dem Sprialschneider vorbereiten.
  3. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. In Olivenöl anschwitzen.
  4. Passierte Tomaten dazugeben, alles kurz aufkochen lassen.
  5. Bulgur dazugeben, mit Paprika und Salz abschmecken.
  6. Alles ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  7. Währenddessen Zucchini in einer heißen Pfanne mit etwas Öl 3 Minuten dünsten.